Home

News

Am Kader vun Esch22, produzéiert d’Gemeng KälTéiteng d’Produktioun “Den neie Mineur” wou d’Artistekëscht och matmécht.

https://www.kayl.lu/2022/06/15/projets-esch2022/#1655119434930-9658cdbb-45ee

Hei d’Beschreiwong um Site vun der Gemeng:

Das Projekt Den Neie Mineur umfasst drei Teilprojekte:

  • eine Graphic Novel über das politische Engagement des ersten Grubenarbeiters, der ins luxemburgische Abgeordnetenhaus gewählt wurde, der Tetinger Jean Schortgen;

  • ein Musical zum Thema Arbeiterlieder und Geschichte des Bergbaus in der Region;

  • eine Jugendtheaterproduktion.


Die Graphic Novel wird pünktlich für den 103. Todestag des Abgeordneten und Grubenarbeiter Jean Schortgen (am 1. Mai 1918) erscheinen. Die Recherche wurde vom Autor Charel Meder realisiert – die Illustrationen stammen von Marc Angel. Beide haben sich in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Namen in der Luxemburger Kulturszene erarbeitet. Charel Meder erhielt 2017 den Hörspielpreis von Radio 100komma7 für sein Hörspiel CyberTrappEd und 2018 den zweiten Preis im nationalen Literaturwettbewerb für sein Buch Geheimdienstkönige. Marc Angel ist freischaffender Illustrator und hat an zahlreichen Projekten teilgenommen De Rescht vun der Geschicht, De Jas, Zeechen, Fortific(a)tions, … sowie mehrere Preise eingeheimst.

Das Buch wird in französischer und Luxemburger Sprache erscheinen und ist im Buchhandel für 25€ erhältlich (ab Mai 2022).

La Graphic Novel, qui est sortie le 1er mai 2022, illustre l’engagement politique du premier mineur élu Député dans la Chambre des députés au Luxembourg Jean Schortgen († 1918, Tétange).

Textes par Charel Meder, illustrations par Marc Angel, le livre est sorti en langue française et luxembourgeoise et est disponible en librairie pour le prix de 25€ (à partir de mai 2022).


Das Musical wird am Freitag 16., Samstag 17. und Sonntag 18. September 2022 im Hof der Schungfabrik in Tetingen aufgeführt. Etwa 120 Akteure werden hier ein 65-minütiges Spektakel aufführen, zu dem zahlreiche lokale MusikerInnen und SängerInnen ihr Scherflein zum Gelingen der ambitionierten Produktion beitragen werden. Die Musik wird von Pol Belardi und Sandro Bucciarelli komponiert resp. arrangiert – und die ersten Kostproben hören sich vielversprechend an. Die Texte stammen aus der Feder von Roger Seimetz und die Regie wird von Andreas Wagner übernommen. Das Koordinierungsteam wird von Guy Assa, Sven Gindt, Claude Schenten und Pascal Useldinger vervollständigt.

– Cour du/Hof des centre culturel Schungfabrik –

Aufführungszeiten:

Freitag, 16.09.2022 | 20:30 Uhr
Samstag, 17.09.2022 | 20:30 Uhr
Sonntag, 18.09.2022 | 20:30 Uhr

Eintritt: 10€

Studenten und Jugendliche unter 26 Jahren zahlen keinen Eintritt, müssen allerdings ein Ticket reservieren.

Tickets auf www.schungfabrik.lu
Kontakt: hello@schungfabrik.lu


Die Jugendtheaterproduktion wird im Dezember in der Schungfabrik auf die Bretter, die die Welt bedeuten gebracht. Martine Conzemius kümmert sich um die Leitung der Truppe von Jugendlichen, die diese Produktion gemeinsam ausarbeiten und präsentieren. Martine Conzemius ist keine klassische Regisseurin, sondern hat eine Ausbildung als „Deviserin“. Eine Deviserin/ein Deviser ist eine Person, die einer Theatertruppe lediglich ein bestimmtes Thema vorgibt. Anschließend werden unter ihrer Leitung die Inszenierung, der Text, die Musik, … ausgesucht, geschrieben und zusammengestellt.

Der Vorstand der Artistekëscht Kayl kümmert sich um die Kulisse und die Kostüme.

– Centre Culturel Schungfabrik –

Aufführungszeiten

Freitag, 09.12.2022 | 20:00 Uhr
Samstag, 10.12.2022 | 20:00 Uhr
Sonntag, 11.12.2022 | 17:00 Uhr

Eintritt: 10€

Studenten und Jugendliche unter 26 Jahren zahlen keinen Eintritt, müssen allerdings ein Ticket reservieren.

Tickets auf www.schungfabrik.lu
Kontakt: hello@schungfabrik.lu